Techniker auf der Bildungsmesse in Budweis

Veröffentlicht am 28.04.2015 | Angela Saller | 309 Aufrufe

Kategorien: Ausbildung, Unsere Schule

Techniker auf der Bildungsmesse in Budweis
Vertiefung der Partnerschaft mit der VOŠ, SPŠ automobilní a technická     

„Die Teilnahme an der Ausstellung ›Bildung und Gewerbe‹ in České Budéjovice ist als gemeinsame Aktion unserer beiden Partnerschulen konzipiert. Wir werden uns im Fachbereich Fahrzeugtechnik gemeinsam mit lokalen Firmen und Schulen präsentieren.“ So hatte, der Schulleiter der VOŠ, SPŠ automobilní a technická, der Partnerschule der Staatlichen Berufsschule I Deggendorf in Budweis, Bc. Jan Sindelář, in seiner offiziellen Einladung seine Ziele verdeutlicht. Die Kooperation der beiden Schulen läuft schon seit über zehn Jahren in Form von Maßnahmen des Schüleraustauschs im Erasmus+-Programm. Im Rahmen des Gründungsjubiläums der tschechischen Schule und eines Kreativ-Wettbewerbs unter Schulen im Raum Budweis zeigte er sich äußerst großzügig und finanzierte den Aufenthalt der bayerischen Gäste aus seinem Etat.

Gerne nahm die Abordnung aus Deggendorf, bestehend aus der Stellvertretenden Schulleiterin StDin Angela Saller, dem Leiter der Technikerschule StR Wolfgang Schwanzer, Fachoberlehrer Heinz Altschäfl aus der Abteilung Farbe und StD Jürgen Vogl, Mitarbeiter in der Schulleitung, diese Einladung an. Begleitet wurden sie von Michael Karsten und Volker Schuller, Schülern der Technikerschule und den Fahrzeuglackierern Jasmin Döttl, Julian Winkler und Daniel Dann aus der Fachklasse Lackierer 12.

Die Bildungsmesse in Budweis ist der Jobmesse in Deggendorf vergleichbar, wobei es einen wichtigen, durch die unterschiedlichen Schulsysteme bedingten Unterschied gibt: In Deggendorf, im „dualen System“, nutzen die Ausbildungsbetriebe die Veranstaltung, interessierte Schüler zu rekrutieren. In Tschechien sind, angesichts der Tatsache, dass die Berufsausbildung rein schulisch organisiert ist, die Schulen selbst auf Suche nach Auszubildenden. Insofern sind diese eher mit unseren Fachschulen vergleichbar.

Die beiden Partnerschulen hatten in der Messehalle einen gemeinsamen Stand eingerichtet, an dem Ausstellungsstücke der VOŠ, SPŠ automobilní a technická und ein im Rahmen der Projektarbeit gebautes Elektrofahrzeug der Technikerschule für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität präsentiert wurden. Die Fahrzeuglackierer demonstrierten an einem elektronischen Simulator (virtual painter), mit welch modernen Methoden in Deggendorf die richtige Spritztechnik erlernt werden kann. Im Rahmen eines ausführlichen Messerundgangs erkannten die Gäste die Vielfalt der schulischen Angebote in der Region.

Budweis 2017 regierung

Eine weitere Delegation aus Niederbayern, bestehend aus Vertretern der Regierung und zahlreichen Schulleitern, unter ihnen OStD Ernst Ziegler, war anlässlich des oben erwähnten Wettbewerbs ebenfalls vor Ort. Die Gruppe, die auch mit dem Ziel unterwegs war, weitere Partnerschaften zu initiieren, stattete dem Deggendorfer Messestand einen ausführlichen Besuch ab. StDin Angela Saller und StR Wolfgang Schwanzer überreichten Kalender, die die Technikerschule in Kooperation mit der Fachabteilung Friseure für Werbezwecke erstellt hatte. (Das Bild zeigt von links Ltd. Regierungsschuldirektorin Maria Sommerer, OStD Ernst Ziegler, Schulleiter Bc. Jan Sindelář, Mag. Ewa Marézowá, StDin Angela Saller und StR Wolfgang Schwanzer am Messestand.)

Am Abend waren Schüler und Lehrer eingeladen, an einer würdevollen Feier zum Abschluss des Wettbewerbs mit Livemusik und kalt-warmem Buffet teilzunehmen. Im Rahmen des Festaktes wurden an verschiedene Schulen Preise für besonders innovative und kreative Ideen verliehen.

Die Gäste waren tief beeindruckt von der herzlichen Gastfreundschaft ihrer tschechischen Partner und den vielen wichtigen Erfahrungen, die sie im Verlauf ihres Aufenthalts gewinnen konnten.

Jürgen Vogl

Das Titelbild zeigt (von links) Michael Karsten, Wolfgang Schwanzer, Lehrer an der Partnerschule Bc. Jan Spurny, Daniel Dann, Angela Saller, Jürgen Vogl, Heinz Altschäfl

 

zurück