Projektarbeit Flachwasserboot

Veröffentlicht am 08.04.2024 | Wolfgang Schwanzer | 29 Aufrufe

Kategorien: Ausbildung, Projektarbeit

Projektarbeit Flachwasserboot

Projektbericht der TS 2: Elektrisch angetriebenes Flachboot mit PV-Dach

Das vorliegende Projekt der TS2 (von links. Sichert Nico, Raith Marius, Ksionzek Thomas, Zahradka Michael und Roscher Paul) beschäftigt sich mit der Entwicklung eines umweltfreundlichen und nachhaltigen Flachboots, das vollständig elektrisch angetrieben wird und über ein Dach mit integrierter Photovoltaik (PV) -Anlage verfügt. Das Ziel dieses Projekts ist es, die Möglichkeiten der Elektrifizierung von Wasserfahrzeugen zu erforschen und eine innovative Lösung für den emissionsfreien Transport auf Binnengewässern zu entwickeln. Die steigende Nachfrage nach umweltfreundlichen Transportmitteln hat das Interesse an elektrisch angetriebenen Booten verstärkt. Flachboote, aufgrund ihrer Vielseitigkeit und ihres geringen Tiefgangs besonders in Fluss- und Kanalsystemen beliebt, bieten eine ideale Plattform für die Integration elektrischer Antriebssysteme. Die Nutzung von Solarenergie durch eine PV-Anlage auf dem Dach des Boots kann die Effizienz des elektrischen Antriebs weiter verbessern und die Reichweite des Bootes erhöhen.

Für die Realisierung dieses Projekts wurden mehrere Schritte unternommen. Zunächst wurden vorhandene Elektroboot- und PV-Technologien untersucht und bewertet. Anschließend erfolgte die Konzeption und Konstruktion des elektrischen Antriebssystems sowie des PV-Dachs. Die Integration beider Komponenten in das Flachboot erforderte sorgfältige Planung und Umsetzung. Das elektrische Antriebssystem besteht aus einem Hochleistungs-Akku, einem Elektromotor und einem Steuerungssystem. Der Akku speichert die elektrische Energie, die durch die PV-Anlage und externe Ladequellen geliefert wird. Der Elektromotor wandelt die gespeicherte Energie in mechanische Energie um, um das Boot anzutreiben. Das Steuerungssystem ermöglicht eine präzise Steuerung der Geschwindigkeit und Richtung des Bootes.

Das PV-Dach besteht aus Solarmodulen, die Sonnenenergie in elektrische Energie umwandeln. Die Module sind auf dem Dach des Flachbootes montiert und optimal ausgerichtet, um die Sonneneinstrahlung zu maximieren. Die erzeugte Solarenergie wird direkt in den Akku des Bootes eingespeist, um den Elektromotor zu unterstützen und die Reichweite des Bootes zu verlängern. Es zeigte eine zuverlässige Leistung und eine erhöhte Reichweite im Vergleich zu konventionellen Flachbooten mit reinem Elektroantrieb. Die Integration der PV-Anlage ermöglichte es dem Boot, einen Teil seiner Energie aus erneuerbaren Quellen zu beziehen, was zu einer Verringerung der Betriebskosten und Umweltauswirkungen führte.

Das Projekt der TS2 hat gezeigt, dass elektrisch angetriebene Flachboote mit PV-Dach eine vielversprechende Lösung für nachhaltigen Wassertransport darstellen. Durch die Nutzung von Elektroantrieb und Solarenergie können die Umweltauswirkungen reduziert und die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen verringert werden. Dieses Projekt trägt zur Förderung einer umweltfreundlichen Schifffahrt bei und zeigt das Potenzial für zukünftige Innovationen auf diesem Gebiet.

Simon Breu, TS 1

 

 

zurück