Kooperationen

Die Technikerschule für Kraftfahrzeugtechnik und Elektromobilität bemüht sich intensiv um erfolgversprechende und attraktive Kooperationen mit verschiedenen Einrichtungen und Institutionen.

Bemerkenswert sind die aktuellen Kooperationen mit der Technischen Hochschule Deggendorf und mit der Chinesisch-Deutschen Berufshochschule (CDBH) in Shanghai /VR China.

 

Technische Hochschule Deggendorf

Technische Hochschule DeggendorfLogo_TH Deggendorf

Bereits seit Bestehen der Staatlichen Technikerschule für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität bestand enger Kontakt zur Technischen Hochschule Deggendorf, die unter anderem auch das E-WALD-Projekt betreut und wissenschaftlich begleitet. So wurden der Schule Fahrzeuge zur Verfügung gestellt, die für Unterrichtszwecke genutzt wurden.

Im Rahmen dieser Zusammenarbeit nutzen Vertreter der Hochschule die hochmoderne technische Einrichtung der Schule. Beispielsweise führte der wissenschaftliche Dozent Kenji Eiler, Abteilung Informations- und Kommunikationstechnik an der TH, im Rahmen eines Unterrichtsprojekts für die beiden Fachschul-Klassen gemeinsam mit den zuständigen Experten FOL Christian Pfeffer und FL Hubert Grill, Messungen mit dem Original-Tester MUTIII an einem E-Wald-Fahrzeug durch.

TS_Kooperation TH DeggendorfEin weiteres Beispiel für die enge Abstimmung zwischen den beiden Bildungseinrichtungen stellte der Vortrag des Weiterbildungsreferenten der TH Josef Pritzl im Rahmen des Unterrichts an der Technikerschule dar. Assistiert vom Teamleiter Marketing der TH Christian von Hasselbach, zeigte der Referent Möglichkeiten für die Technikerschüler auf, ihre berufliche Laufbahn an der Hochschule fortzusetzen. Dabei wies er auch ausdrücklich auf die Tatsache hin, dass in bestimmten Fällen Abschlüsse an der Technikerschule an der TH anerkannt werden können und sich so die Studienzeit reduzieren lässt.

Weitere Schwerpunkte der Zusammenarbeit stellen die Bereiche Vermarktung, Austausch auf fachlichem und technischem Gebiet und verstärkte Nutzung der jeweiligen Ressourcen dar, beispielsweise auch für Praktika und im Bereich der Wissensvermittlung.

 

Chinesisch-Deutsche Berufshochschule (CDBH)

LOGO STIEIDie Technikerschule für Kraftfahrzeugtechnik und Elektromobilität etabliert derzeit eine enge Kooperation mit dem Shanghai Technical Institute of Electronics and Information (STIEI).

Dort sollen ab Herbst 2016 Techniker nach den Vorgaben der Deggendorfer Fachschule ausgebildet werden. Sie erhalten bei erfolgreichem Bestehen einer von Deggendorf aus evaluierten Prüfung ein zweisprachiges Techniker-Abschlusszeugnis nach bayrischem Recht.

Die Einrichtung dieser Schule soll unter anderem für qualifizierte chinesische Fachleute sorgen, die in den Filialen deutscher Unternehmen in China dringend nachgefragt werden. Sie wird durch die Hanns-Seidel-Stiftung gefördert und vom bayerischen Kultusministerium unterstützt.

Damit fungiert die Technikerschule Deggendorf als Bindeglied auf dem Weg der Intensivierung einer Kooperation zwischen der deutschen und der chinesischen Wirtschaft.

 

 

 

Aktuelles

05.06.2018

Lehrer der Technikerschule in China

Techniker-Abschluss als Schlüssel zur Hochschule      Shanghai (geschä...

» weiterlesen

01.06.2018

Techniker bauen 3D-Drucker

Zukunftsweisende Technik      Im Zuge der sich schnell entwickelnden Verarbeitu...

» weiterlesen

01.06.2018

Projektteam realisiert City-Flitzer

So bringt man „ausgediente“ Fahrzeuge wieder auf die Straße    ...

» weiterlesen

weitere Meldungen

Termine

10

10. September 2018

Erster Schultag Schuljahr 2018/19

09:00 bis 13:00 Uhr
Technikerschule Deggendorf

weitere Termine