Kennenlerntag an der Technikerschule

Veröffentlicht am 28.04.2015 | Jürgen Vogl | 52 Aufrufe

Kategorien: Unsere Schule

Kennenlerntag an der Technikerschule

Die Techniker von morgen

 Der Leiter der Technikerschule für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität StR Wolfgang Schwanzer hatte die Schüler der Anfangsklasse auch zu Beginn des Schuljahres 2019/20 zum alljährlichen „Kennenlerntag“ herzlich eingeladen.

Der Tag begann in der Turnhalle der Staatlichen Berufsschule I Deggendorf, an die die Technikerschule angegliedert ist, mit verschiedenen Aufgaben, die nur im Team zu lösen waren. So erhielten Schüler von Coach OStR Dirk Steger beispielsweise den Auftrag, gemeinsam auf einer Decke stehend diese unter ihren Füßen umzudrehen, ohne sie zu verlassen. Rasch wurde ihnen klar, dass damit unter anderem die Ziele verfolgt wurden, Berührungsängste abzubauen und Kreativität zu fördern.

Im Anschluss daran bereitete ein Teil der Schüler gemeinsam mit StD Jürgen Vogl in der Schulküche der Berufsschule appetitliches Fingerfood zu, das im Klassenzimmer als kaltes Buffet präsentiert wurde. Eingeladen zu diesem Begrüßungsessen waren neben dem Schulleiter der beiden Schulen OStD Ernst Ziegler und seine Stellvertreterin StDin Angela Saller sowie alle Lehrerinnen und Lehrer der Technikerschule und die Schüler der aufsteigenden Klasse. Ziegler gratulierte den „Neuen“ zu ihrer zukunftsweisenden Entscheidung und versprach ihnen eine hervorragende Ausbildung an einer Schule mit klar zukunftsorientierter Perspektive. Wolfgang Schwanzer gab einen ganz kurzen Einblick in die Projektarbeit, die wesentlicher Bestandteil des modernen Unterrichts ist, und stellte fest, dass den angehenden Technikern zwar nichts geschenkt werde, die Herausforderungen aber im Team gut zu bewältigen seien.

Der Schülersprecher der zweiten Technikerklasse hieß die „Neulinge“ herzlich willkommen und bot ihnen jede Form der Unterstützung an. Es sei wichtig, stets am Ball zu bleiben und das erste Jahr, das den Grundlagen der Ausbildung gewidmet ist, gut zu meistern. Dann sei auch die „Aufbaustufe“, die bis zur fachgebundenen Hochschulreife führen kann, gut zu schaffen.

In einer „Talkrunde“ mit einigen Lehrern konnten am Nachmittag zahlreiche Fragen der Schüler beantwortet werden. Diese waren sich einig, dass durch den Kennenlerntag die Motivation stark gestiegen ist und der Zusammenhalt in der Klasse intensiv gefördert wurde.

Lukas Pöhn, Ali Irep und Muhammed Yazici

Das Bild zeigt die Schüler bei der Bewältigung einer Aufgabe zur Teambildung: Wie bringt man einen Mitschüler nur mit Hilfe zweier Seile in die Mitte einer großen Matte, so dass er, ohne diese zu berühren, einen Gegenstand herausholen kann?

 

zurück